Username:

Password:

Forgot Password? / Help

Sweet Surrender- Die BDSM Play-Party des 
GFB Wochenendes -

Die Idee:

E

rleben Sie eine Traumwelt, wie sie in einschlägigen Büchern, zum Beispiel der Geschichte der "O", der Dornröschen-Trilogie oder GOR, beschrieben wird. Einem Universum, in dem es üblich ist, dass einige die edlen Herrschaften und die anderen deren Sklaven sind. Hier ist 24/7 keine Utopie, es wird nicht „gespielt“ – sondern BDSM gelebt.

Die Sweet Surrender beschreitet als „Lifestyle Play Party“ einen neuen Weg und erweckt für einen Abend diesen Traum zum Leben. Ein Abend in dem persönliche Lustsklaven & Dienerinnen, Mägde &, Knechte, Untertanen & „O“s Teil des normalen Lebens sind. Welcher BDSMler hat keine Sehnsucht danach, Teil einer solchen Gesellschaft zu sein?

Das DarkSide in Hamburg bietet hierfür den perfekten Rahmen. Mit seinen historischen Räumlichkeiten voller Atmosphäre. Mit den extrem gut ausgestatteten Playrooms ist es wie geschaffen, um seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Hier ist „Spiel pur“ angesagt!

Sweet Surrender

Die wahre BDSM-Party

Wir geben einige Grundregeln vor, die eingehalten werden müssen und stellen dafür Wächter als Hüter dieser Regeln ab. Diese Vorgaben sollen helfen in unser gemeinsames Universum einzutauchen.

Nur für Paare und deren Begleitung.

Die Regeln

  • Jeder bleibt den ganzen Abend über in seiner Rolle, gleich ob Sub oder Top
  • Tops dürfen mit ihren eigenen Subs machen, was sie möchten
  • Fremde Subs sind tabu
  • Subs müssen für Alle erkenntlich ein Halsband tragen
  • Subs dürfen keine Sitzmöglichkeiten benutzen, sie müssen stehen, knien oder artig auf dem Boden sitzen
  • Subs sollten den Blick gesenkt und die Hände auf dem Rücken halten
  • Sollte ein Top nichts anderes befohlen haben, so darf der Sub nur dann reden, wenn er etwas gefragt wird
  • Generell gilt: Subs verhalten sich devot und zurückhaltend
  • Zuwiderhandlungen werden, durch unsere Wächter, den jeweiligen Tops gemeldet und mit deren Einverständnis auch bestraft!
  • Alle Tops müssen von allen Subs mit Herr oder Herrin angeredet werden.

Zusätzlich werden am Eingang weiße und rote Bänder bereitliegen, die vom Sub am Arm getragen werden müssen:

  • Weiß: Subs, die ausschließlich für die Benutzung durch ihren Herrn vorgesehen sind.
  • Rot: Subs, die von Interessierten (nach Erlaubnis durch den Eigentümer) benutzt werden dürfen